Der neue gute Deutsche

TerminDienstag, 9. April 2024 | 20:00 | OFF Broadway
Im Anschluss Filmgespräch mit Peter Heller und Jean Daniel
Produktion Deutschland | 2023
Regie Peter Heller
FSK-Freigabe FSK ab 0 freigegeben

Der Kameruner Rudolf Duala Manga Bell wurde im deutschen Geist erzogen, aber er starb als König seines Volkes am Galgen der deutschen Kolonialherren. Der Hingerichtete, in Kamerun ein Nationalheld, unterhielt gute Beziehungen zu den Deutschen. Sein friedlicher Widerstand gegen koloniale Landnahme in der Hafenstadt Douala durch die Kolonialverwaltung wurde ihm zum Verhängnis.
Heute bemüht sich sein Großneffe Jean Pierre Felix-Eyoum, der in Deutschland als Lehrer für geistig Behinderte arbeitet, um die Rehabilitierung des ermordeten afrikanischen Königs.

Am Beispiel dieser hundertjährigen Geschichte zeigt der Film, wie die Kolonialgeschichte mit dem Heute verflochten ist. Mit Auswirkungen des Kolonialismus auf persönliche Lebenswege, Familien und die Gesellschaft in Deutschland und in Kamerun bis heute.

Online-Tickets hier

-------------------------------

Langfassung:

Der Kameruner Rudolf Duala Manga Bell wurde im deutschen Geist erzogen, aber später als König seines Volkes am Galgen seiner Kolonialherren hingerichtet. Der von den Deutschen hingerichtete König, der als Nationalheld in Kamerun verehrt wird, unterhielt jahrelang gute Beziehungen zu den Deutschen. Sein friedlicher Widerstand gegen koloniale Landnahme in der Hafenstadt Douala durch die deutsche Kolonialverwaltung wurde ihm zum Verhängnis.

Peter Heller hat bereits 1997 in seinem Film VERDAMMTE DEUTSCHE die Geschichte von Manga Bell erzählt und dieses Material nun mit neuen Aufnahmen kombiniert, um die Geschichte in DER NEUE GUTE DEUTSCHE weiterzuerzählen.

Der Film nimmt die Spurensuche seines Protagonisten Jean Pierre Felix-Eyoum auf, der in Deutschland als Lehrer für geistig Behinderte arbeitet, und zeigt dessen wachsendes politisches Engagement für die Rehabilitierung des ermordeten afrikanischen Königs.

Am Beispiel dieser hundertjährigen Geschichte wird deutlich, dass Kolonialgeschichte nur als Verflechtungsgeschichte verstanden werden kann, eine Geschichte, die uns heute trennt wie auch verbindet. Sie hat Auswirkungen des Kolonialismus auf persönliche Lebenswege, Familien und Gesellschaft in Deutschland und Kamerun bis heute.

Heute kämpft der Großneffe gegen das Unrecht an dem Opfer der kolonialen Willkür im deutschen Kaiserreich vor 120 Jahren und für die Rehabilitierung seines Vorfahren, des Königs Rudolf Manga Bell.

--------------------------------

Le Camerounais Rudolf Duala Manga Bell a été élevé dans l'esprit allemand, mais plus tard, en tant que roi de son peuple, il a été exécuté à la potence de ses maîtres coloniaux. Le roi exécuté par les Allemands, qui est vénéré comme un héros national au Cameroun, a entretenu de bonnes relations avec les Allemands pendant des années. Sa résistance pacifique contre l'accaparement des terres coloniales dans la ville portuaire de Douala par l'administration coloniale allemande lui a été fatale.

Peter Heller avait déjà raconté l'histoire de Manga Bell en 1997 dans son film L'ALLEMAND DAMEUX. Il a maintenant combiné ce matériel avec de nouvelles prises de vue pour continuer à raconter l'histoire dans LE NOUVEAU BON ALLEMAND.

Le film suit les traces de son protagoniste Jean Pierre Felix-Eyoum, qui travaille en Allemagne comme enseignant pour handicapés mentaux, et montre son engagement politique croissant pour la réhabilitation du roi africain assassiné.

L'exemple de cette histoire centenaire montre clairement que l'histoire coloniale ne peut être comprise que comme une histoire d'interdépendance, une histoire qui nous sépare autant qu'elle nous unit aujourd'hui. Elle a des répercussions du colonialisme sur les trajectoires personnelles, les familles et la société en Allemagne et au Cameroun jusqu'à aujourd'hui.

Aujourd'hui, le petit-neveu se bat contre l'injustice faite à la victime de l'arbitraire colonial sous l'empire allemand il y a 120 ans et pour la réhabilitation de son ancêtre, le roi Rudolf Manga Bell.

-----------------------------

The Cameroonian Rudolf Duala Manga Bell was brought up in the German spirit but later, as king of his people, he was executed on the gallows by his colonial masters. The king, who was executed by the Germans and is revered as a national hero in Cameroon, maintained good relations with the Germans for many years. His peaceful resistance to colonial land seizure in the port city of Douala by the German colonial administration was his undoing.

Peter Heller already told the story of Manga Bell in his 1997 film VERDAMMTE DEUTSCHE and has now combined this material with new footage to continue the story in DER NEUE GUTE DEUTSCHE.
 The film takes up the search for traces of its protagonist Jean Pierre Felix-Eyoum, who works in Germany as a teacher for the mentally handicapped, and shows his growing political commitment to the rehabilitation of the murdered African king.

The example of this hundred-year history makes it clear that colonial history can only be understood as a history of entanglement, a history that both divides and unites us today. It has had an impact of colonialism on personal lives, families and society in Germany and Cameroon to this day.

Today, the great-nephew is fighting against the injustice to the victim of colonial despotism in the German Empire 120 years ago and for the rehabilitation of his ancestor, King Rudolf Manga Bell.

 

https://awk.hassun.de/s/oT3rMKRgSH8TSZY
Länge 78 Min.
Fassung O.m.dt.U.
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland Deutschland, Kamerun
Stichworte deutsche Geschichte, Dokumentarfilm, Afrika, Geschichte / Kolonialisierung, Konflikt / Gewalt / Gewaltfreiheit, Unrecht / Versöhnung
Verleih filmkraft