DJAM

TerminSonntag, 16. Februar 2020 | 18:00 | Museum Ludwig
Griechisch-Türkische Perspektiven
Produktion Frankreich, Griechenland, Türkei | 2017
Regie Tony Gatlif
SonderreiheTüpisch Türkisch No. 14

Djam reist von Lesbos nach Istanbul, um für das Schiff des kauzigen Kakourgos ein Ersatzteil zu besorgen. Dort gabelt sie die junge Avril auf. Auf der Weiterreise treffen sie auf Spuren der alten Faschisten und der neuen EU-„Sparpolitik“, doch überall ist Gelegenheit, ein Rembetiko zu singen. Ein Mittelmeermärchen, das zum Träumen, zum Liebemachen und Pferdestehlen einlädt!

Im Anschluss Publikumsgespräch mit Miltiades Oulios (Publizist, Köln)

Tony Gatlif (*1948 in Algier) Der Sohn eines Kabylen und einer Roma ging während seines Kunststudiums nach Frankreich und fand dort über die Schauspielerei und das Theater zum Kino. Seine zahlreichen Filme bewegen sich zwischen den Kulturen und Genres (LATCHO DROM, MONDO, GADJO DILO, VENGO, EXILS).

Länge 97 Min.
Fassung Diverse Sprachen m. eng. U.
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland Griechenland, Türkei
Stichworte
Verleih Festivalkopie