Midnight Traveler

TerminFreitag, 1. November 2019 | 18:00 | Museum Ludwig
Wiederholung wegen der großen Nachfrage
Produktion Großbritannien, Kanada, Katar, USA | 2019
Regie Hassan Fazili, Emilie Mahdavian

Als die Taliban 2015 den afghanischen Regisseur Hassan Fazili mit dem Tode bedrohen, ist er gezwungen, mit seiner Frau Fatima und den Töchtern Nargis (11) und Zahra (6) zu fliehen.
Gemeinsam filmen sie die mehrjährige Reise auf der Balkanroute und ihre Stationen in Flüchtlingslagern mit ihren Mobiltelefonen. Fazili zeigt die Gefahren für Flüchtlinge, ihre Hoffnungen und die Liebe, die eine Familie auf der Flucht verbindet.

Spezialpreis der Jury beim Sundance Film Festival
Bester Dokumentarfilm San Francisco International Film Festival
Großer Preis der Jury, Sheffield Doc Fest
Lobende Erwähnung der Panorama-Jury, Berlinale 2019

Zur Biografie: Hassan Fazili inszenierte in Afghanistan Theater, drehte Fernsehserien sowie Kurz- und Dokumentarfilme. „Mr. Fazili‘s Wife“ und „Life Again!“ behandeln die Rechte von Frauen, Kindern und Behinderten und liefen auf internationalen Festivals. Fazili arbeitete auch für Feo Aladags deutschen Film „In Between Worlds“. In „Peace in Afghanistan“ porträtierte er Mullah Tur Jan, einen Taliban-Kommandanten, der die Waffen niederlegte.

Länge 87 Min.
Fassung O.m.eng.U
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland Afghanistan, Türkei, Deutschland, Balkan
Stichworte Asyl / Flucht, Terrorismus, Migranten in Deutschland, Menschenrechte, Familie, Europa, Dokumentarfilm
Verleih Festivalkopie