Kommen und Gehen

TerminDienstag, 22. Oktober 2019 | 20:00 | OFF Broadway
anschl. Gespräch mit der Initiative ‚Willkommen in der Moselstraße‘
Produktion Deutschland | 2017
Regie Uwe Mann
Themenschwerpunkt Hotels

Im Herbst 2015 beschließt die Maritim-Hotelkette ihr wenig rentables Hotel in Halle an der Saale an das Land Sachsen-Anhalt zu verpachten. Der Hotelbetrieb wird eingestellt, die Dauergäste ausgecheckt, die Angestellten entlassen. Das Land wird in dem Gebäude Geflüchtete unterbringen.
Uwe Mann dokumentiert das Hotel und die dort wohnenden und arbeitenden Menschen in der Zeit des Übergangs. Sein Film zeigt die gepflegte Patina des Hotels, welches 1966 eröffnet wurde. Wir begegnen zwei eigenwilligen und klugen Dauergästen: einem pensionierten Lehrer aus Halle und einem Deutsch-Türken aus Schwaben. Wir erleben Willkommenskultur, aber auch die Sorgen und Ängste einer Stadt, die sich abgehängt fühlt.

Unser Schwerpunkt: Hotels
Hotels sind Brennpunkte der Globalisierung. Hier treffen Urlauber, Geschäftsreisende, Politiker, Migranten, Geflüchtete und Hotelangestellte aufeinander – oder gehen aneinander vorbei. In Hotels spiegeln sich Hoffnungen auf den perfekten Urlaub, den großen Deal oder ein besseres Leben. Hier spiegeln sich aber auch die entsprechenden Enttäuschungen. Hotels sind selbst Objekte einer Zeit im rasanten Wandel – und werden schließlich von ihr überholt.

Länge 58 Min.
Fassung deutsche OF
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland Deutschland
Stichworte Asyl / Flucht, Dokumentarfilm, Europa, Migranten in Deutschland
Verleih 42 Films