Mittagssonne

Zvizdan

TerminDienstag, 24. September 2019 | 20:00 | OFF Broadway
In Anwesenheit der Hauptdarstellerin
Produktion Kroatien, Serbien, Slowenien | 2015
Regie Dalibor Matanić
Themenschwerpunkt Balkan

Sie, eine Serbin, er, ein Kroate, verlieben sich und trotzen mit ihrer Liebe dem Bürgerkrieg, den Nachbarn, ihrer Familie.
Über drei Jahrzehnte voller Krieg und Frieden hinweg erzählt Mittagssonne die Geschichte zweier serbisch-kroatischer Nachbardörfer in Dauerfehde.
Drei «Romeo und Julia»-Episoden, die sich 1991, 2001 und 2011 abspielen, setzt der in Zagreb geborene Regisseur ins Zentrum seines Films..In den elliptisch erzählten Geschichten macht Matanić deutlich, wie schwer es die verbotene Liebe im ehemaligen Jugoslawien, wie auch überall auf der Welt, auch heute noch hat. Oder ist es doch eine Liebesgeschichte, die mit ihren Möglichkeiten der verbotenen Liebe spielt?

Der Film wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, unter anderem gewann er in Cannes 2015 den Preis der Jury in der Sektion 'Un Certain Regard'.

Die Hauptdarstellerin Tihana Lazovic ist eingeladen.

Schwerpunkt: Balkan
Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Vielvölkerstaat Jugoslawien zum Schauplatz von zahlreichen militärischen Konflikten. Der Zusammenbruch des Sozialismus und der Krieg führten zum Tod von Tausenden, zum Verfall des Staates und dem weitgehenden Exodus der Bevölkerung. Bis heute sind die Folgen der blutigen Auseinandersetzungen spürbar und das gesellschaftliche Trauma ist noch längst nicht überwunden.

Länge 119 Min.
Fassung O. m. U.
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland Serbien, Kroatien
Stichworte Episodenfilm / Kompilation, Konflikt / Gewalt / Gewaltfreiheit, Liebe / interkulturelle Beziehungen, Europa
Verleih Deja Vu