Zentralflughafen THF

TerminDienstag, 11. Juni 2019 | 20:00 | OFF Broadway
Produktion Brasilien, Deutschland, Frankreich | 2018
Regie Karim Aïnouz
Themenschwerpunkt Flucht

In den Hangars des stillgelegten Tempelhofer Flughafens leben geflüchtete Menschen in dünnwandigen Wohnwaben auf engstem Raum. Ein Jahr lang dokumentierte der Regisseur Karim Aïnouz den Alltag in der größten Flüchtlingsunterkunft Berlins. Der Film beschreibt mit eindrucksvollen Bildern das Leben in den ehemaligen Flughafengebäuden, in denen es jetzt um Impfungen, Behördengänge, Deutschunterricht und die Sehnsucht nach der verlorenen Heimat geht. Aus dem Off erzählt der 18-jährige Syrer Ibrahim Al Hussein von seinem Schicksal und seinen Träumen.

Der Film beobachtet die Protagonisten und folgt ihren Erinnerungen an eine vom Krieg vernichtete Normalität und stellt sie den Freizeitaktivitäten der Berliner Bevölkerung im benachbarten Tempelhofer Park gegenüber.

Ausgezeichnet mit dem Amnesty International Film Award 2018

Nachdem die große mediale Aufmerksamkeit abgeebbt ist, widmet sich das Allerweltskino dezidiert dem Thema Flucht. Aus den vielen Dokumentarfilmen der letzten Jahre haben wir drei besondere Filme ausgewählt, die wir am 28. Mai, 04. Juni und 11. Juni 2019 zeigen.

Länge 98 Min.
Fassung O.m.dt.U.
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland Deutschland
Stichworte Asyl / Flucht, Dokumentarfilm, Europa, Migranten in Deutschland
Verleih Piffl Medien GmbH