Zemnako

TerminSamstag, 2. Juni 2018 | 18:30 | Museum Ludwig
Produktion Iran | 2015
Regie Mehdi Ghorbanpour
SonderreiheVisions of Iran 2018

Erst als junger Mann erfährt Zemnako, dass er als Baby den Giftgasangriff auf Halabtsche 1988 überlebt hat und von einer Iranerin adoptiert wurde. Die Alleinerziehende durfte aber keine Ausweisdokumente für ihn beantragen. Nach dem Tod seiner Stiefmutter beschließt Zemnako, aus Iran nach Kurdistan zu reisen und dort nach Verwandten zu suchen. Ghorbanpours bewegender Film erzählt, wie ein junger Mann immer mehr über die dramatischen Wendungen und Geheimnisse seiner Lebensgeschichte und die Schrecken des Iran-Irak-Krieges erfährt und dennoch Frieden findet.

Als Gast: Mehdi Ghorbanpour (Filmemacher), Mohammad Shakibani (Produzent)

Mehdi Ghorbanpour (*1979) drehte zahlreiche Filme zu sozialen Themen, darunter 'I am not Nuclear Energy' und 'Benz'.

Länge 62 Min.
Fassung (keine Angabe)
Format DCP
Handlungsland Iran
Stichworte
Verleih Festivalkopie